KL-Aktuell

5:0-Sieg im zweiten Test

Am Ende der zweiten harten Vorbereitungswoche testete der 1. FC Kaiserslautern am Freitag, 30. Juni 2017, beim Regionalligisten Wormatia Worms. Nach Treffern von Osayamen Osawe, Daniel
Halfar, zweimal Torben Müsel und Nicklas Shipnoski siegte die Mannschaft von Trainer Norbert Meier in der Nibelungenstadt mit 5:0

Zum zweiten Vorbereitungsspiel der Saison 2017/18 traten die Roten Teufel am Freitagabend in Worms an. Nach dem 12:0-Auftakt gegen eine Regionalauswahl am vorherigen Wochenende bot der Regionalligist Wormatia Worms den ersten höherklassigen Prüfstein der noch jungen Vorbereitung. Die Mannschaft von Trainer Steven Jones trat mit einigen ehemaligen Roten Teufeln an, hatte unter anderem mit Jan-Lucas Dorow, Benjamin Himmel, Ricky Pinheiro, Alan Stulin und Marco Metzger in der Startelf.

Das Team von Trainer Norbert Meier fand gut in die Partie und konnte mit einer der ersten Chancen direkt in Führung gehen. Nach sehenswertem Spielzug über Baris Atik und Manfred Osei Kwadwo vollendete Osayamen Osawe nach sechs Minuten zum frühen 1:0. Fünf Minuten später scheiterte Brandon Borrello in äußerst aussichtsreicher Position an Wormatia-Keeper Steve Kroll. In der Folge kamen auch die Hausherren in der ERW-Arena etwas offensiver in die Partie und nach 25 Minuten durch eine scharfe Hereingabe von Alan Stulin zu ihrer bis dahin gefährlichsten Szene. Kurz zuvor hatte auf der gegenüberliegenden Seite bei einem Konter eine Flanke von Osayamen Osawe nicht die mitgelaufenen Baris Atik und Manfred Osei Kwadwo erreicht. Nach einer halben Stunde ging es nach einem Ballgewinn am eigenen Straftraum über den linken Flügel schnell nach vorne, nach guter Flanke von Max Dittgen wurde Brandon Borrello beim Kopfball aber gerade noch entscheidend gestört. So blieb es zur Halbzeit bei der 1:0-Pausenführung für den FCK.

Nach dem Seitenwechsel tauschte Norbert Meier einmal komplett durch. Und auch dieses Mal konnten die Roten Teufel recht früh nach einem schönen Zusammenspiel ein Tor erzielen. David Tomic flankte von links, Torben Müsel ließ den Ball prallen und Daniel Halfar schlenzte den Ball von der Straftaumgrenze neben den rechten Pfosten – 2:0 nach 57 Minuten. Kurz später wurde Lukas Görtler im allerletzten Moment zur Ecke geblockt. Zwanzig Minuten vor dem Ende behielt Torben Müsel vor dem Tor die Nerven und vollstreckte nach Vorlage von Nils Seufert gegen eine aufgerückte Wormser Hintermannschaft aus 15 Metern in den linken Winkel (72.). Zehn Minuten später eroberte sich Daniel Halfar im Mittelfeld den Ball zurück, schickte Lukas Görtler auf die Reise, der am zweiten Pfosten Torben Müsel bediente – 4:0. Nur wenige Sekunden später konnte sich der Doppeltorschütze nochmals als Vorbereiter auszeichen, bediente bei einem Doppelpass Nicklas Shipnoski, der zum 5:0 einschob. Die größte Wormser Chance des zweiten Durchgangs hatte Jan-Lucas Dorow in der Schlusssekunde, als er sich gut durchtankte, aber an André Weis scheiterte. So blieb es also ohne Ehrentreffer für die Hausherren beim 5:0-Erfolg der Roten Teufel.

Statistik:
Wormatia Worms:
Kroll (46. Miltner) – Gopko (65. Yildirim), Maas (65. Reißmann), Metzger (65. Malanga), Auracher, Stulin (65. Nagel) – Himmel (65. Afari), Dorow – Zinram (65. Marten), Pinheiro (65. Daisuke), Straub (65. Lauble)
1. FC Kaiserslautern (1. Halbzeit): Sievers – Mwene, Modica, Miotke, Dittgen – Moritz, Fechner – Borrello, Atik, Osei Kwadwo – Osawe
1. FC Kaiserslautern (2. Halbzeit): Weis – Kessel, Vucur, Ziegler, Guwara – Shipnoski, Seufert, Halfar, Tomic – Müsel, Görtler
Tore: 0:1 Osawe (7.), 0:2 Halfar (57.), 0:3 Müsel (72.), 0:4 Müsel (82.), 0:5 Shipnoski (83.)
Schiedsrichter: Patrick Kessel
Zuschauer: 1.303

Quelle: http://fck.de


 

Ihre Online-Zeitung Kaiserslautern

Bei KL-Aktuell finden Sie aktuelle Nachrichten und viel Wissenswertes um die Region Kaiserslautern. Wir berichten seit 2007 aus dem Herzen der Stadt für die Bürger der Stadt. Touristen erhalten einen Überblick über die Stadt Kaiserslautern und Ihre vielfältigen Sehenswürdigkeiten.

 

Impressionen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok